Eintracht Hildesheim e.V. | Handballabteilung

Heute vor 11 Jahren

Eintracht-vor-dem-Spitzenspiel-mit-großer-Fanunterstützung

Eintracht vor dem Spitzenspiel mit großer Fanunterstützung

Superstimmung-bei-den-Fans

Superstimmung bei den Fans

Heute vor 11 Jahren, am 18. Februar 2011 stand das Spitzenspiel der 2. Bundesliga zwischen dem hohen Favoriten GWD Minden und Eintracht Hildesheim auf dem Programm in der Kampa-Halle in Minden. Der Erste gegen den punktgleichen Zweiten, mehr ging nicht. Lediglich 24 Tore lagen zwischen Tabellenführer Minden und unserer Eintracht.

Das Hinspiel kurz vor Weihnachten hatte Eintracht in eigener Halle mit 30:28 gewonnen. Minden strotzte vor Heimstärke, keinen Punkt hatten die Jungs von Ulf Schefvert in der laufenden Runde bis dahin in eigener Halle abgegeben. Die Mindener hatten den höchsten Etat der Liga und eigentlich war allen klar, dass am Ende der Saison die Rückkehr in die 1. Liga und damit das Erreichen des erklärten Saisonziels herauskommen würde. Unser Team hatte lediglich die Qualifikation für die eingleisige 2. Liga, die in der nächsten Saison eingeführt werden sollte, als Saisonziel. Dafür musste man unter die ersten 9 Mannschaften kommen. Doch Eintracht erwischte einen sehr guten Start in die Saison und stand zu diesem Zeitpunkt überraschend auf dem zweiten Tabellenplatz vor Bad Schwartau, Schwerin und Emsdetten.

An diesem Freitagabend begleiteten fast 500 Zuschauer aus Hildesheim ihre Eintracht nach Minden. Insgesamt sorgten über 3500 Zuschauer für Erstligastimmung in der Kampa-Halle. Und keiner, der für Eintracht war, musste sein Kommen bereuen. Im wohl besten Zweitliga-Auswärtsspiel der Mannschaft von Trainer und Manager Gerald Oberbeck gewann Eintracht mit 34:26 Toren. Dennis Klockmann mit über 20 Paraden und Michael Quist mit 14 Toren ragten aus einer an diesem Tag über sich hinauswachsenden Eintracht-Mannschaft heraus. Zur Halbzeit führte unser Team bereits mit 15:13 Toren. Die Taktik, Dalibor Doder, den überragenden Spielmacher und Toptorschützen der Mindener, in der zweiten Halbzeit durch Marcus Schiech in Manndeckung zu nehmen, griff hundertprozentig. Doder zog sich zurück und Eintracht gewann in der Deckung das Spiel 5 gegen 5. Eintracht trumpfte im Stil einer echten Spitzenmannschaft auf und gewann am Ende verdient mit 34:26 Toren. Noch lange nach dem Schlusspfiff feierten die Hildesheimer Zuschauer ihre Jungs.

Eintracht spielte mit:

Dennis Klockmann, Marco Stange, Michael Quist (14), Michael Jahns (9), Tzimmy Tzimourtos (5), Georgi Nikolov (4), Nikolas Ivakno (1), Michael Hoffmann (1), Torben Elfers, Marcus Schiech, Milan Weißbach, Leif Anton, Sebastian Roth, Kay Behnke

Am Ende der Saison stand dann für unser Team der Aufstieg in die 1. Bundesliga fest. Minden als Tabellenzweiter musste in die Relegation und scheiterte dort am TV Hüttenberg.

Manndeckung-von-Marcus-Schieb-gegen-Dalibor-Doder

Manndeckung von Marcus Schieb gegen Dalibor Doder

Michael-Qvist-wirft14-Tore

Michael Qvist wirft 14 Tore

Die-Eintracht-Fans-sind-begeistert-1

Die Eintracht Fans...

Die-Eintracht-Fans-sind-begeistert-2

...sind begeistert!

Michael-Jahns

Michael Jahns

Michael-Hoffmann

Michael Hoffmann

Abwehrarbeit

Abwehrarbeit

Tzimmy-Tzimourtos

Tzimmy Tzimourtos

Georgi-Nikolov

Georgi Nikolov

Nikolas-Ivakno

Nikolas Ivakno

Ein-überragender-Dennis-Klockmann

Ein überragender Dennis Klockmann

Sebastian-Roth

Sebastian Roth

Team-Time-Out

Team Time Out

Die-Eintracht-Fans-sind-begeistert-3

Die Eintracht Fans sind begeistert!

Georgi-und-Niko-lassen-sich-feiern

Georgi und Niko lassen sich feiern

Riesenjubel-nach-dem-Sieg

Riesenjubel nach dem Sieg

Die-Fans-feiern-die-Mannschaft

Die Fans feiern die Mannschaft

Ein-zufriedener-Trainer-Gerald-Oberbeck

Ein zufriedener Trainer Gerald Oberbeck

Dennis-Klockmann

Dennis Klockmann

La-Ola-für-die-Fans

La Ola für die Fans

 

« Zurück

Anzeige

DataZulu_RoN_Skyscraper_160x600_Gesundheitsnavigator_Fallback

Anzeige

DataZulu_WideSkyscraper_160x600_Hildesheim2_fallback.jpg

Auszeichnung

auszeichnung 2018 small

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.